Startseite » Medien » Medienmitteilungen 2012

Medienmitteilungen 2012

Schweizer Weihnachtsbäume schonen die Umwelt
In jedem zweiten Wohnzimmer dürfte dieses Jahr ein Weihnachtsbaum zu stehen kommen. Besonders im Trend sind Bäume aus einheimischer Produktion. Verschiedene Labels deklarieren die Herkunft und Produktion, erstmals auch das Herkunftszeichen Schweizer Holz HSH. 3.12.2012

Zur Medienmitteilung

 

Weihnachtsbäume vom Luderhof im Wald bei Kirchberg BE. Bild A. Tuma

Delegiertenversammlung. Waldwirtschaft Schweiz mit neuem Direktor

An der Delegiertenversammlung von Waldwirtschaft Schweiz WVS wurde Markus Brunner als neuer Direktor präsentiert. Er wird sich ab April 2013 für die Sache der Schweizer Waldeigentümer engagieren. Die Delegierten wählten einen Vizepräsidenten und neue Vorstandsmitglieder. Besondere Sorgen bereiten den Forstleuten zurzeit  die schwachen Buchenholzpreise und exotische Schädlinge. 02.11.2012

Zur Medienmitteilung

 

Markus Brunner, dipl. Forsting. ETH, E-MBA; designierter WVS-Direktor.
Schweizer Buche: selbst perfekte Stammqualitäten werden auf dem Holzmarkt zu Brennholzpreisen gehandelt (Foto Dieter Noll, Hilterfingen/Lignum).

Trotz starker Bautätigkeit sind Schweizer Säger nicht ausgelastet

Die Akteure am Holzmarkt haben sich gegen eine Änderung der Preisempfehlungen ausgesprochen, obwohl in der Realität die Nadelrundholzpreise nachgaben. Der Holzbau liegt auch in der Schweiz zunehmend im Trend. Holz gewinnt vor allem im Renovationsbau und bei energetischen Sanierungen an Bedeutung. Wegen der Frankenstärke wird jedoch ein immer grösserer Anteil mit Halb- und Fertigprodukten aus dem Ausland substituiert. Andererseits sind Rundholzexporte ins nahe gelegene Ausland unattraktiv geworden. Die Waldbesitzer sind diesen für sie unerfreulichen Bedingungen voll ausgesetzt und wenig motiviert für Holzschläge. 11.9.2012

Medienmitteilung Holzmarktkommission

Waldwirtschaft bricht eine Lanze für Schweizer Holz

Die Forderung nach einer Wald-Vignette für Biker und Reiter im Kanton Bern hat landesweit zu einer heftigen Debatte geführt. Waldwirtschaft Schweiz plädiert für den Kauf von Schweizer Holz als derzeit beste Unterstützungsmassnahme für die hiesigen Forstbetriebe.

Medienmitteilung

 

CO2-Verordnung: Waldwirtschaft fordert Abgeltung für CO2-Reduktionen
Waldwirtschaft Schweiz (WVS), der Verband der Schweizer Waldeigentümer und Forstbetriebe, hat im Rahmen der soeben abgeschlossenen Anhörung zum Entwurf der CO2-Verordnung Stellung genommen. Der WVS fordert dass die Waldeigentümer für die Senkenleistung ihres Waldes abgegolten werden. Da die Grundsatzfrage, wem die Senkenrechte zustehen, den engen Rahmen einer technischen Verordnung sprengt, ist der WVS mit seinem Anliegen nun auch direkt an die zuständige Departementsvorsteherin Bundesrätin Doris Leuthard gelangt. 9.8.2012

Medienmitteilung

 

Holzmarktkommission vom 28. Juni: Genügende Holzversorgung, hoher Importdruck

Das gute Auftragsvolumen in der Bauwirtschaft führt bei den einheimischen Sägereien, trotz hohem Importdruck durch immer günstigere Holz-Halbfabrikate, zu befriedigender bis guter Auslastung. Die grosse Mehrheit holzverarbeitender Betriebe konnte ihre Rohholz-Lagerbestände erhöhen. Für die Schweizer Laubholz-Sägewerke hat sich die Geschäftsentwicklung weiter verschlechtert. Die Parteien einigen sich für unveränderte Preisempfehlungen. Sie werden am 6. September 2012 neu beurteilt. 2.7.2012

Medienmitteilung Holzmarktkommission

Waldwirtschaft Schweiz an der öga 2012 (Oeschberg, 27. - 29. Juni)
Das System «PowerSharp» erlaubt sekundenschnelles und sicheres Kettenschärfen am Arbeitsplatz. Legen Sie zudem Wert auf qualitativ hochstehende Werkzeuge und Bekleidung für Gartenarbeiten? Wollen Sie Ihr Handling der Motorsäge verbessern? Dann sind Sie richtig am Stand von Waldwirtschaft Schweiz an der öga. 31.5.2012

Medienmitteilung 

 

 

PowerSharp: So wird der Schleifstein gegen die laufende Kette gedrückt. Bild Cuhat Zürich.

Jahresbericht 2011 Waldwirtschaft Schweiz

Aus der Sicht der Waldwirtschaft war 2011 ein sehr bewegtes Jahr. Die UNO hatte zum Internationalen Jahr des Waldes ausgerufen und Waldeigentümer und Forstleute nutzten diese einmalige Chance, eine breite Öffentlichkeit auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen. Aus wirtschaftlicher Sicht war das letzte Jahr schwierig. Die Situation auf dem Holzmarkt verschlechterte sich unter dem Druck des starken Frankens gegenüber dem Euro und auch die Schliessung des Sägewerks Mayr-Melnhof in Domat/Ems wirkte belastend. 3.5.2012

Medienmitteilung Jahresbericht 2011

 

Holzmarktkommission: Kontinuität und Stabilität

Die Akteure am Holzmarkt streben mit stabilen Preisen eine kontinuierliche Belieferung der Rohholz-Verarbeiter an. Bezüglich der zukünftigen Wirtschaftsentwicklung besteht allerdings Verunsicherung. 19.1.2012

Medienmitteilung Sitzung Holzmarktkommission vom 17.1.2012